Elternbeirat

Der Elternbeirat versteht sich als Interessenvertreter zwischen den Familien, den Erzieherinnen und dem Träger des Kindergartens. Dabei ist er vor allem beratend und unterstützend tätig. Seine Arbeit soll vor allem den Kindern zugute kommen, damit sie sich in ihrem Kindergarten rundum wohl fühlen.


Der Elternbeirat setzt sich aus 10 Personen zusammen, die jeweils zu Beginn eines Kindergartenjahres von allen Eltern gewählt werden. Die Mitglieder des Elternbeirats treffen sich mehrmals im Jahr zu öffentlichen Sitzungen, an denen immer auch Erzieherinnen anwesend sind. Gemeinsam werden die anstehenden Aktionen, Anschaffungen und Anregungen besprochen. Der Elternbeirat informiert über seine Aktivitäten durch Protokolle der Sitzungen, Aushänge und einer Seite im Elternbrief.


Hier einige Beispiele, wie der Elternbeirat aktiv das Kindergartenjahr mitgestaltet: Organisation von Festen und Feiern, z.B. Erntedank, St. Martin, Familienfest Basteln und Backen für den Adventsmarkt Anschaffung von Spielmaterial, das den Kostenrahmen des normalen Spielgeldes überschreitet, z.B. Laufräder für den Garten, verschiedene Holzspiele, ein Kasten für die Turnhalle, ein neues Gartenhäuschen, sowie ein neues Bällebad Finanzielle Unterstützung der Abschlussfahrt der Vorschulkinder - Elternfrühstück mit Büchertisch für Erwachsene und kleiner Lesung Elterninformationsveranstaltungen, z.B. ein Erste Hilfe Kurs am Kind, Vortrag über Hildegard von Bingen Zusätzliche Angebote für Kinder, z.B. Apfelsaft pressen, Mitmachlesungen… Gartenaktion: Im Frühjahr wird der Garten auf Vordermann gebracht, d.h. Fahrzeuge werden repariert, Sand ausgewechselt, Holzspielsachen gestrichen, Büsche geschnitten… Öffentlichkeitsarbeit


Ganz wichtig zum Schluss: Die Mitglieder des Elternbeirates haben jederzeit ein offenes Ohr für Kritik, Anregungen und Vorschläge. Die Arbeit des Elternbeirats kann jedoch nur gelingen, wenn alle zusammenarbeiten und der Elternbeirat von ganz vielen fleißigen Eltern unterstützt wird.


Sonnenzimmer